Willkommen im besten Casino und verdienen Sie Geld mit Spaß - - Online Casino

Nur zwei Parteien nehmen am Gameplay teil:

  1. Bankier
  2. Spieler

Sie können auf jede dieser Optionen wetten, bevor der Dealer die Karten verteilt.

Der Spieler und der Bankier erhalten für jede Schachtel zwei Spielkarten. Mit einer Hand muss der Croupier den Shuse halten und legt die erste Karte offen in die Spielerbox. Der Boxer des Bankiers verlässt den zweiten. Dann wieder der Spieler und der letzte Bankier. Jede Seite erhält zwei Spielkarten. Die erste Distributionsstufe endet hier.

Die vorläufigen Ergebnisse für jede der Einsatzhände werden bekannt gegeben. Bilder und Punktzahlen bringen keine Punkte und sind gleich Null. Ass wird für einen Punkt gezählt. Die Kosten für andere Deckkarten entsprechen dem Nennwert. Bei der Bewertung von ersten Verteilungspunkten über zehn Einheiten wird nur die letzte Ziffer berücksichtigt.

Bei der Verteilung von Karten mit einem Nennwert von acht und sieben, was fünfzehn entspricht, beträgt die Anzahl der erhaltenen Punkte fünf. Um zu gewinnen, müssen Sie neun Punkte oder den Wert erhalten, der dieser Zahl möglichst nahe kommt.

"Natürlicher Sieg" bezeichnet eine Spielsituation, in der die Spieler- oder Bankerseite am Ende der ersten Hand acht oder neun Punkte erzielte. In diesem Fall endet das Spiel und der Dealer beginnt bei den zuvor getätigten Einsätzen zu zahlen.

Es gibt Situationen, in denen nur zwei Karten einen Sieg in einem Spiel ausmachen können, aber manchmal wird ein dritter ausgeteilt. Wenn eine der Parteien acht oder neun Punkte hat, werden keine zusätzlichen Hände benötigt sowie sieben oder sechs Punkte. Das Spiel wird nur fortgesetzt, wenn bis zu fünf Punkte erreicht sind.

Diese Baccarat-Regeln gelten für die Verteilung einer zusätzlichen Karte zugunsten des Spielers. Die Situation mit dem Bankier sieht anders aus.

Darin wird viel von der dritten vom Spieler erhaltenen Karte entschieden:

  • Wenn ein Spieler eine dritte Karte mit einem Nennwert von neun, zehn oder einem Ass erhält, nimmt ein Bankier mit insgesamt vier bis sieben Punkten keine weitere Karte. Dies ist nur möglich, wenn mehr als drei Punkte vorhanden sind
  • Wenn ein Spieler eine dritte Karte mit einem Nennwert von acht erhält, kann ein Bankier mit einer Punktesumme von drei bis sieben keine weitere Karte erhalten. Dies ist möglich, wenn Sie nicht mehr als zwei Punkte erzielen
  • Wenn ein Baccarat-Spieler eine dritte Karte mit einem Nennwert von sechs oder sieben erhält, sollte der Bankier eine weitere Karte mit bis zu sechs Punkten ziehen
  • Wenn ein Spieler eine dritte Karte mit einem Nennwert von vier und fünf erhält, nimmt der Bankier mit sechs und sieben Punkten keine weitere Karte. Die erforderliche Punktzahl beträgt bis zu fünf
  • Wenn ein Spieler eine dritte Karte mit einem Nennwert von zwei oder drei erhält, erhält der Bankier insgesamt bis zu vier Punkte. Wenn Sie fünf bis sieben zur Hand haben, ist keine Verteilung erforderlich
  • Nach Abschluss des Verteilungsprozesses beginnt die Ermittlung der Gewinnerpartei. Die Hand gewinnt, wobei die Summe der Punkte so nahe wie möglich bei neun liegt. Am Ende der Verteilung mit dem Ergebnis geht kein Einsatz mehr vorbei. Bei der Wahl einer Wette zugunsten eines Bankiers erheben viele Institute eine zusätzliche Provision auf Gewinne von bis zu fünf Prozent

Nützliche Tipps für Anfänger

Es ist nicht wichtig, auf jeden verfügbaren Deal zu setzen. Es gibt Situationen, in denen Sie die Situation auf dem Tisch beobachten und analysieren müssen. Für den Fall, dass die Box bereits mehrere Siege in Folge erhalten hat oder lange Zeit nichts gebracht hat, ist der Zeitpunkt für die Wette gekommen.


    http://www.merkur-online-casino.site http://www.merkur-online-casino.xyz http://www.merkuronlinecasino.eu http://www.merkuronlinecasino.net http://www.merkuronlinecasino.pro